Springe zum Inhalt →

2.Arbeitswoche

Die 2.Arbeitswoche hat begonnen, für mich ging es wieder darum Proben herzurichten, zu schneiden, bedrucken zu lassen und sie in die Presse schmeißen zu lassen.
Beim Heimkommen,  am späten Nachmittag als es bereits dämmerte, schmissen Moritz und ich uns noch in unsere Langlaufsachen, schnallten die Ski vorm Haus an und liefen eine ca. 5 km Runde in der extrem schnellen und perfekt präparierten „Haus“loipe mit Stirnlampe. Der Trost für die Wiener Langläufer unter euch, auch in Altenmarkt müssen Spaziergänger in der gespurten Loipe gehen. Wähnte wir die Loipe zu Beginn noch als reine Ebenenloipe hielten, entpuppten sich dann doch einige Anstiege als steiler und nicht so einfach wie wir dachten. Die erste Abfahrt nach dem Umkehrpunkt beim „Moadörfl“ hielt für mich eine kleine Schrecksekunde parat. Die eisige Spur der Abfahrt lies uns ordentlich beschleunigen als ich plötzlich im Lichtkegel  durch meine tränenden Augen zwei Fußgänger sah, die mitten in der Loipe mir entgegenkamen. Erst durch mein lautes Schreien kamen sie auf die Idee, keine Sekunde zu früh die Loipe zu verlassen. Ich möchte mir nicht ausdenken, was passiert wäre, wenn sie stehen geblieben wäre.

Trotz dieser Schrecksekunde machte das Workout einen riesen Spaß und wir werden versuchen, das zumindest jeden 2.Tag nach der Arbeit zu wiederholen.

Veröffentlicht in Skifahren

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.