Clemens Blog

Windsurf&Ski4Life

Von allem ein bisschen was…

Heute früh starteten wir mit 3,6 bzw. 4,8 in den Surftag. Später wechselten wir dann auf die Sonnenliege bzw. auf das Foil. 

Heute konnte ich das erste mal das Foilen bei viel Wind üben. 

Das 4,8er war ziemlich angepowert und einige Stürze waren die logische Folge. Was wir einfach noch nicht geschafft haben ist das Höhe verlieren. Denn das Höhe machen ist mit dem Foil total easy! 

Besonders die Kombi aus dem 6,6er E_Type und dem 2019er 130l Blast von Fanatic gemeinsam mit dem H9 Foil ist einfach der Hammer! 

So wird uns auch die nächsten Tage ganz sicher nicht langweilig werden, selbst dann nicht wenn ein vergleichsweise windarmer Tag ansteht! 

Zwei Challenges stehen noch an: 

1.) Geglittene Foil Halse – zwar schwierig, aber machbar – fehlt nicht mehr viel

2.) Vom Hafen zurück zum Strand auf einen Schlag, bei viel Wind, ohne Sturz und ohne Verletzungen und ohne vom Foul aufs Wasser zu plumpsen … 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2018 Clemens Blog

Thema von Anders Norén